Kategorien &
Plattformen

Ein neuer Tag - Impuls für das Beten zu Hause

Ein neuer Tag - Impuls für das Beten zu Hause
Ein neuer Tag - Impuls für das Beten zu Hause
der tägliche Impuls für das Beten zu Hause © www.pixabay.com

Mit Schließung der Kirchen für öffentliche Gottesdienste aufgrund von Corona am 16. März 2020 veröffentlichte Pfarrer Mayer jeden Tag an dieser Stelle eine Andacht zum Beten für Zuhause. Inzwischen finden seit dem 24. Mai wieder öffentliche Gottesdienste in unserer Pfarrei statt. Aus diesem Grund endete mit Pfingstsonntag der tägliche Gebetsimpuls auf unserer Homepage.

Sonntag, 31.05.2020 ~ Pfingsten

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen

Evangelium vom Tag: Johannes 20,19-23

19 Am Abend dieses ersten Tages der Woche, als die Jünger aus Furcht vor den Juden bei verschlossenen Türen beisammen waren, kam Jesus, trat in ihre Mitte und sagte zu ihnen: Friede sei mit euch! 20 Nach diesen Worten zeigte er ihnen seine Hände und seine Seite. Da freuten sich die Jünger, als sie den Herrn sahen. 21 Jesus sagte noch einmal zu ihnen: Friede sei mit euch! Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch. 22 Nachdem er das gesagt hatte, hauchte er sie an und sagte zu ihnen: Empfangt den Heiligen Geist! 23 Denen ihr die Sünden erlasst, denen sind sie erlassen; denen ihr sie behaltet, sind sie behalten.

Impuls

Du schaffst das! Mit diesen Worten werden Menschen in die Verantwortung entlassen. Dann kann man nichts mehr auf andere abwälzen oder sich aus der Affäre ziehen. Wenn man die Aufgabe übertragen bekam und mit Vollmacht ausgestattet wurde, muss man ran und es tun. Ausreden gelten dann nicht mehr. So begegnet der auferstandene Jesus seinen Jüngern. Er überträgt eine wichtige Aufgabe, die er selbst immer wieder ausgeführt hat: die Menschen versöhnen. Vor allem sollten die Menschen mit Gott versöhnt werden. Sie sollten erkennen, dass Gott ihnen die Sünden verzeiht und sich ihnen voll Liebe zuwendet. Genauso sollten die Menschen untereinander handeln und sich versöhnen, ja sie sollten sich mit sich und ihrem Leben mit allen Schatten aussöhnen. Wer so versöhnt ist, kann andere mit auf diesen Weg nehmen. Das ist der Geist Gottes, den Jesus seinen Jüngern versprochen hat und ihnen übergibt. Das soll als sein wichtigster Auftrag weitergeführt werden. Die Jünger und damit alle Christinnen und Christen sind im Glauben mit diesem Geist ausgestattet. Wir können es und haben es in der Hand, die Versöhnung der Menschen voran zu bringen. Nichts braucht die Welt dringender als diesen Dienst. Wir schaffen das!

Gebet

Liebender Gott, mit deinem Sohn Jesus ist dein heilender Geist auf die Erde gekommen. Jesus hat deine Idee eines glückenden Daseins gelebt und in die Herzen der Menschen gepflanzt. Seither wächst diese Idee an vielen Orten Tag für Tag. Vor allem kommt deine Vorstellung zum Blühen, wo sich Menschen ganz auf dich verlassen und dir mehr zutrauen als ihren eigenen Ideen. Gib uns immer neu das unerschütterliche Vertrauen in deine Worte und Zusagen, damit wir durch unser Leben berichten von deiner Zukunft, die du uns schenken willst. Amen.

Vater Unser

Vater unser im Himmel, geheiligt werde dein Name. Dein Reich komme, dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auf Erden. Unser tägliches Brot gib uns heute. Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern. Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen. Denn dein ist das Reich uns die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen.

Segen

Guter Gott, segne mich mit deinem Heiligen Geist, der mein Herz erfüllen will, damit ich erkenne, was du von mir willst und es auch tue. Segne mich mit Vertrauen, dass auf dich Verlass ist und lass mich täglich neu erfahren, dass du bei mir bist und mich stärkst. Amen.

Lied

GL 351: Komm, Schöpfer Geist, kehr bei uns ein

Gott segne Sie alle!

Hans Mayer
Pfarrer
Frankfurter Straße 835781Weilburg
Tel.:06471 4923-15