Kategorien &
Plattformen

Ferienfreizeit in Darmstadt

Eine Kinderfreizeit, als „Schatz“ in Corona-Zeiten!
Ferienfreizeit in Darmstadt
Ferienfreizeit in Darmstadt
Die Jugendherberge in Darmstadt ist das Ziel der Kinderfreizeit © mit freundlicher Genehmigung der Jugendherberge Darmstadt
© Pia Seitz
© Pia Seitz

Am Montag, den 03. August 2020 machten sich 20 Kinder zusammen mit Ihren 3 Betreuern von der Pfarrei Heilig Kreuz Oberlahn auf den Weg nach Darmstadt. Dort lernten die Teilnehmer viel über die Stadt, erlebten tolle Ausflüge und hatten Zeit kreativ zu werden. Auch dank vieler neuer Freundschaften verbrachten die Kinder eine wunderschöne gemeinsame Zeit, die so schnell nicht in Vergessenheit gerät.

Die ersten Tage

© Pia Seitz
© Pia Seitz

Los ging es am 03. August am Bahnhof in Weilburg. Mit dem Zug reiste die Gruppe zur Jugendherberge, wo sie schon zum Mittagessen in Empfang genommen wurde. Anschließend wurden die Zimmer eingeteilt und zum ersten Mal wurden die Kinder kreativ, bevor es abends zum Spielen in den anliegenden Park ging.

Am Dienstag ging es endlich mit dem vollgepackten Programm los. Jeden Tag der Kinderfreizeit hatten die Gruppenleiter/Innen bereits im Voraus geplant und vorbereitet, um den Kindern möglichst viel Zeit für Spielen und Basteln, aber auch genügend Freizeit für die eigenen Vorlieben einzuräumen. Zunächst lernten die Kinder sowie die Betreuer bei einer Führung auf der Mathildenhöhe die Stadt Darmstadt näher kennen, bevor es am Nachmittag für eine Abkühlung in den anliegenden Woog See ging. Außerdem konnten die Kinder schon an diesem Tag mit dem Bemalen und Werken der Schatzkisten anfangen, die bis zum Ende der Freizeit fertiggestellt werden sollten.

 

Stadtrallye und Holiday Park

© Pia Seitz
© Pia Seitz

Mittwochs ging es zunächst in die Innenstadt. Dort lernten die Kinder mithilfe einer Stadtrallye Darmstadt rund um den Luisenplatz besser kennen. Natürlich blieb dabei auch ein wenig Zeit, um die ein oder andere Sache einzukaufen. Nachmittags ging es dann in den Kletterwald. Die Plattformen und Hindernisse, die an den Bäumen befestigt waren, boten allerlei Abwechslung und Nervenkitzel für große und kleine Abenteurer.

Ein weiteres Highlight der Woche war der Ausflug in den Holiday Park am Donnerstag. Mit einem extra gecharterten Reisebus fuhr die Gruppe über eine Stunde nach Haßloch. Trotz der nun zunehmenden Hitze, kühlten sich die Kinder mit Eis oder der ein oder anderen Wasserbahn ab. Auch Achterbahn-Freunde kamen an diesem Tag nicht zu kurz. Doch am Abend gab es auch Platz für einige ruhige Momente: ob beim gemeinsamen Spielen, bei den abendlichen Abschlussrunden oder einfach beim Entspannen in der Sonne.

Tretbootfahren und Minigolf

© Pia Seitz
© Pia Seitz

Am Freitag ging es schließlich in den Freizeitpark Oberwaldhaus. Dort hatten alle Teilnehmer die Gelegenheit zunächst Tretboot zu fahren und anschließend eine Runde Minigolf zu spielen, bevor es am Mittag wieder in die Jugendherberge ging. Aufgrund der Hitze sollte es an diesem Nachmittag noch einmal in den anliegenden See gehen - doch Corona machte einen Strich durch die Rechnung. Aufgrund begrenzter Besucherzahlen und stark vermehrtem Andrang wegen der extremen Hitze, konnte die Gruppe am Wochenende leider nicht mehr zu einer Abkühlung in den See gehen. Stattdessen ging es am Nachmittag noch einmal in die Stadt, wo die Kinder als Entschädigung ein Eis spendiert bekamen.

Schatzkisten gestalten

Den Samstag nutzten die Kinder zunächst kreativ, um ihre Schatzkisten, die sie unter der Woche immer wieder gestaltet und weitergebaut hatten, fertig zu stellen. Mit den letzten Nägeln und Scharnieren wurden die Schatzkisten fertig gestellt und die Kinder hatten anschließend noch Zeit ihre weißen T-Shirts als Andenken an die Freizeit kreativ zu gestalten. Am Nachmittag ging es dann noch in den Zoo.

Gottesdienst mit Pfarrer Braun

Die Woche verging wie im Flug und so stand auch schon der letzte Tag vor der Tür. Doch der hatte es nochmal richtig in sich: die letzten Vorbereitungen für den Abschlussgottesdienst sowie für den Abschlussabend liefen auf Hochtouren. Außerdem kam extra Pfarrer Dieter Braun, der ehemalige Pfarrer der Kirchorte Winkels, Probbach und Dillhausen zu Besuch, um mit den Kindern zusammen am frühen Nachmittag einen kindgerechten Gottesdienst zu feiern. Im Mittelpunkt des Gottesdienstes standen die Schatzkisten, die jedes Kind gewerkt und bemalt hatte. So verdeutlichte Pfarrer Braun, dass man im Alltag viele Schätze finden kann, wenn man sie nur sucht. So sei trotz Corona die Kinderfreizeit ein Schatz für jeden Teilnehmer gewesen. Außerdem gab es an diesem Tag ein Geburtstagskind. Dies feierten alle zusammen im Park mit Muffins, erfrischender Wassermelone und einer ausgiebigen Wasserschlacht. Am Abend stand schließlich der Abschlussabend auf dem Programm. Die Kinder gestalteten ihn selbst mit Sketchen, Zaubertricks, Spielen und kleinen Aufführungen.

So begaben sich alle Teilnehmer montags wieder unversehrt auf die Rückreise nach Weilburg, wo die Eltern ihre Kinder nach einer Woche wieder in Empfang nahmen. Kinder und Betreuer waren sich einig. Auch in Zukunft müssen unbedingt wieder Freizeiten angeboten werden.

 

Zum Schluss noch ein ganz herzliches Dankeschön auch im Namen der Kinder an alle Unterstützer dieser Freizeit, sowohl finanziell, als auch materiell. Es waren dies im einzeln:

Die Frauengemeinschaften Mengerskirchen und Waldernbach, der Kirchenchor Mengerskirchen, der MGV Freude Mengerskirchen, die Ortsausschüsse der Kirchorte Mengerskirchen und Waldernbach, das Bildungsforum Mengerskirchen, die Gemeinde Mengerskirchen, der Rewe Markt Mengerskirchen, die Kreissparkasse Weilburg, die Franz Leuninger Schule Mengerskirchen, die Zimberg Apotheke Mengerskirchen, die Schreinerei Sander in Winkels, Pfarrer Hans Mayer, Theo Schermuly, Lorenz Meyer, Rainer Schüßler und Monika Jäger.

Weitere Bilder der Kinderfreizeit

© Pia Seitz
© Pia Seitz
© Pia Seitz
© Pia Seitz
© Pia Seitz
© Pia Seitz
© Pia Seitzdav
© Pia Seitzdav
© Pia Seitz
© Pia Seitz
© Pia Seitz
© Pia Seitz
© Pia Seitz
© Pia Seitz
Pia Seitz
Ortsausschuss St. Maria Magdalena Mengerskirchen

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz