Kategorien &
Plattformen

Karl-Leo Schlicht erhielt Landesehrenbrief

Karl-Leo Schlicht erhielt Landesehrenbrief
Karl-Leo Schlicht erhielt Landesehrenbrief
Landrat Michael Köberle überreichte Karl Leo Schlicht im Beisein von Anregerin Pia Seitz (von links) den Ehrenbrief des Landes Hessen © Kreisverwaltung des Landkreises Limburg-Weilburg

Landrat Michael Köberle hat im Bürgerhaus in Mengerskirchen Karl Leo Schlicht den Ehrenbrief des Landes Hessen – auch im Namen des Ersten Kreisbeigeordneten Jörg Sauer – überreicht. Der Landrat dankte dem 73-Jährigen für sein großes ehrenamtliches Engagement, insbesondere in der Katholischen Kirchengemeinde St. Maria Magdalena Mengerskirchen sowie in der Kommunalpolitik.

„Karl Leo Schlicht hat diese Auszeichnung aufgrund seiner besonderen Verdienste wahrlich verdient. Dieser Einsatz für seine Mitmenschen ist nicht selbstverständlich und verdient höchste Anerkennung“, betonte Michael Köberle in seiner Laudatio. Dies alles war für die Vorsitzende des Ortsausschusses von St. Maria Magdalena Mengerskirchen, Pia Seitz, Anlass genug, Karl Leo Schlicht zur Verleihung des Landesehrenbriefs vorzu-schlagen. 
Schlicht engagiert sich seit vielen Jahren in der Katholischen Gemeinde St. Maria Magdalena Mengerskirchen. Von 2008 bis 2018 war er Mitglied des Verwaltungsrats und über einen längeren Zeitraum auch dessen stellvertretender Vorsitzender. Sein Enga-gement bei der Errichtung der neuen Kita in Mengerskirchen ging weit über das normale Maß eines ehrenamtlich engagierten Menschen hinaus. Allein die vielen Stunden seiner Anwesenheit an der Baustelle waren nahezu beispiellos. „Die Katholische Gemeinde St. Maria Magdalena ist Karl Leo Schlicht dafür ebenso dankbar wie die Kinder und deren Eltern aus Mengerskirchen. Von seiner fachlichen Kompetenz und seinem organisatori-schen Geschick profitierten damit Kirchen- und Zivilgemeinde gleichermaßen“, erläuterte der Landrat. 

Aber sein ehrenamtliches Engagement setzt sich auch im kommunalen Bereich fort. So-zialdemokrat Karl Leo Schlicht stand dem Ortsbeirat von Mengerskirchen von 1985 bis 1997 als Ortsvorsteher vor. Seit 2006 bis zum heutigen Tag ist er Mitglied der Mengerskir-chener Gemeindevertretung und gehört ebenso lange dem Ausschuss für Bau- und Planungswesen, Umwelt und Energie an.
„Karl Leo Schlicht hat seinen Mitstreiterinnen und Mitstreitern Tugenden auf vorbildliche Art und Weise vorgelebt: Zuverlässigkeit und Hilfsbereitschaft sind für ihn selbstverständ-liche Dinge, die ihn in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder ausgezeichnet ha-ben“, so Landrat Michael Köberle abschließend.
Der Mengerskirchener Bürgermeister Thomas Scholz unterstrich in seinen Worten, wie sehr sich Karl Leo Schlicht mit seiner ehrenamtlichen Arbeit seit vielen Jahren im Markt-flecken Mengerskirchen einbringt. „Die Daten seines ehrenamtlichen Engagements be-legen, wie engagiert und zeitraubend der Arbeitseinsatz für die Allgemeinheit war und noch ist. Aber ich bin mir sicher, dass dieses uneigennützige, jahrelange Handeln auch das eigene Leben von Karl Leo Schlicht bereichert hat. Dieses schöne Gefühl ist in der Tat eine Wurzel für ehrenamtliche Tätigkeiten“, so Bürgermeister Scholz. Den lobenden Worten schloss sich auch der Landtagsabgeordnete Tobias Eckert gerne an: „Karl Leo ist ein Mensch, der trotz seines großen Engagements nie gerne im Mittelpunkt steht. Aber er hat diese Auszeichnung mehr als nur verdient.“
 

(c) Kreisverwaltung des Landkreises Limburg-Weilburg

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Bistum Limburg

Datenschutz