Kategorien &
Plattformen

Mit Gott on Tour - Familienwallfahrt

Mit Gott on Tour - Familienwallfahrt
Mit Gott on Tour - Familienwallfahrt
Beeindruckende Kirche: Abtei Maria Laach

Es war ein regnerischer Morgen am 16. Juni, als sich sechs Familien aus Drommershausen, Löhnberg, Niedershausen, Probbach und Waldernbach zusammen mit Gemeindereferent Hilmar Dutine auf den Weg in die Eifel machten. Eingeladen hatten die (Erz-)Bistümer Aachen, Köln, Trier und Limburg zur traditionellen Familienwallfahrt. Diese findet alle zwei Jahre statt. Ziel war in diesem Jahr die beeindruckende Benediktiner-Abtei Maria Laach.

Wegweiser im Leben

Zu Beginn des Wallfahrtstages standen drei verschiedene Pilgerrouten zur Auswahl. Während der drei, vier und acht Kilometer langen Strecken gab es mehrere Stationen, an denen das Thema "Wegweiser im Leben" genauer betrachtet wurde. So wurden unter anderem Vertrauensübungen gemacht oder Wegweiser aus Naturmaterialien gelegt.

Am Nachmittag luden verschiedene Stände zum kreativen Umgang mit dem Thema "Wegweiser" ein. Es wurden Wanderstöcke geschnitzt, Mandalas gemalt, Styroporkugeln farbig gestaltet oder die Kinder konnten verschiedene Trendsportarten ausprobieren. Reinhard Horn, bekannter Kinderliedermacher, lud zu zwei Konzerten ein und vor der Abteikirche gab es ein Offenes Singen. Für die Erwachsenen öffneten sich unter anderem die Türen der historischen Bibliothek. 

Abschlussgottesdienst

© Kath. Pfarrei Heilig Kreuz OberlahnHöhepunkt der Familienwallfahrt: Gottesdienst mit Bischof Stephan Ackermann

Im Abschlußgottesdienst mit dem Trierer Bischof Stephan Ackermann wurde das Thema "Mit Gott on Tour - Wegweiser im Leben" noch einmal spirituell vertieft.

Bischof Ackermann ermutigte die Gläubigen, sich von Gott leiten zu lassen und ihn nicht nur als Wegweiser des Lebens anzusehen, sondern als denjenigen, der jeden an der Hand durch das Leben führt.

Kommunionkind reicht Bischof die Hand

Ein besonderes Highlight für ein diesjähriges Kommunionkind aus unserem Kirchort Waldernbach war dann noch, dass sie nicht nur eine Fürbitte vortragen, sondern beim Vater Unser dem Bischof die Hand reichen durfte. Und ein Schmunzeln (nicht nur auf den Lippen des Bischofs) bereitete die Antwort einer Mutter unseres Kirchortes Löhnberg auf die Frage, ob denn schon mal jemand ein Verkehrsschild mißgedeutet hätte: Sie berichtete, dass sie bei der Anreise nach Maria Laach eine Ausfahrt verpasst habe, aber dennoch pünktlich angekommen sei.

Hilmar Dutine
Gemeindereferent
Frankfurter Straße 835781Weilburg
Tel.:06471 4923-13