Kategorien &
Plattformen

Pfr. i. R. Dieter Braun verlässt Pfarrei

zum 1. November wechselte unser beliebter Subsidiar in den Westerwald
Pfr. i. R. Dieter Braun verlässt Pfarrei
Pfr. i. R. Dieter Braun verlässt Pfarrei
Verlässt nach 13 Jahren unsere Pfarrei: Pfr. i. R. Dieter Braun © Heilig Kreuz Oberlahn

2006 - 2018: Pfarrer in Winkels, Probbach und Dillhausen

Die Pfarreien Mariä Geburt, St. Laurentius und St. Michael waren 2006 verwaist. Bischof Franz Kamphaus brauchte einen guten neuen Pfarrer in diesen Gemeinden. Und so fragte er bei Dieter Braun, der damals Pfarrer in Dorchheim war, an, ob er sich einen Wechsel vorstellen könne. Pfarrer Braun überlegte nicht lange und sagte zu. 

Und so wirkte er fortan in den kleinen Westerwälder Gemeinden: Als guter Seelsorger war er nah bei den Menschen, bei Kindern, Jugendlichen, Kranken und Älteren, in Freud und Leid.  

Beliebter Seelsorger bei Jung und Alt

© Heilig Kreuz OberlahnUnter Anleitung von Pfr. Braun entstand 2017 bei den Kinderbibeltagen eine große Mose-Figur.

Pfarrer Brauns Haustür stand offen für alle Menschen, die anklopften. Er war da bei freudigen Anlässen bis hin zu Krisengesprächen oder Anfragen wegen einer Hochzeit. Jeder war herzlich willkommen. Oft war er Im Kindergarten in Winkels anzutreffen. Er gestaltete die Gemeinschaftstage in der Franz Leuninger Schule oder führte die Kommunionkinder zum Tisch des Herrn und bezog sie ein in seine Gottesdienste. Bei Kinder-Bibeltagen wurden durch ihn die Erzählungen der Bibel lebendig. Unter seiner Anleitung entstanden vor dem Pfarrheim Mengerskirchen Ägyptens Pyramide, ein Wal für Jona oder der Turmbau zu Babel. Pfarrer Dieter Braun wusste genau, wie die Werke zusammen mit Erwachsenen und Kindern in Holz zu gestalten waren.

Pfarrer Braun war bei Messdiener-Ausflügen, Kinderfreizeiten oder eigenen Aktionen der Messdiener in Winkels, Probbach und Dillhausen mittendrin. Er spielte Fußball, fuhr Achterbahn, erkundete das Gelände, leitete Kleingruppen und Gottesdienste. Ein Hirte, der den Stallgeruch seiner Schafe hat, wie Papst Franziskus es ausdrückt. 

Auch mit über 75 Jahren hielt er den Kontakt mit Jugendlichen. Für kranke und ältere Menschen war er da. Wenn es mal schwierig wurde, zeugte sein Rat von Menschenkenntnis. Er kannte die Seinen und die Seinen kannten ihn. 

Alles meinem Gott zu Ehren, in der Arbeit, in der Ruh!

Leitspruch von Pfr. Braun
© Heilig Kreuz OberlahnDezember 2018: Versetzung in den Ruhestand durch Domkapitular Georg Franz

Ganz selbstverständlich stand er für Taufen, Hochzeiten, Ehejubiläen oder Beerdigungen in „seinen“ Dörfern, aber auch darüber hinaus, zur Verfügung. Immer wieder übernahm er Aufgaben, wenn einer von uns aus dem Pastoralteam ihn anfragte. 

Im Prozess der Pfarreiwerdung brachte er gut und kompetent die Eigenarten der Kirchorte Winkels, Probbach und Dillhausen ein. Wenn er mit am Tisch saß, wussten wir, was in dieser Hinsicht zu beraten ist.

Mit Gründung der Pfarrei Heilig Kreuz Oberlahn zum 01. Januar 2019 trat er in den Ruhestand. Dieter Braun wirkte aber weiter als Subsidiar unserer Pfarrei bis Ende Oktober. Die Seelsorge werden wir im Pastoralteam fortführen und im Rahmen der neuen Pfarrei weiterentwickeln. 

Pfarrer Braun ist nun weg gezogen. Seine neuen Wirkungsorte liegen rund um Hundsangen im Westerwald.

Wir bedanken uns bei einem guten Mitarbeiter in unserem Pastoralteam und bei einem menschenfreundlichen Seelsorger unserer Pfarrei. Gott segne seinen weiteren Weg.

Pfarrer Walter Henkes

Zur Person:

Dieter Braun wurde am 06.03.1940 geboren. Am 09.12.1978 empfing er im Hohen Dom zu Limburg durch Bischof Wilhelm Kempf die Priesterweihe. Seine Kaplanszeit erfolgte in Biedenkopf, Idstein und Wirges. Von 1984 – 1995 war er als Pfarrer in Johannisberg, Stephanshausen und Rüdesheim-Presberg eingesetzt. Es folgten von 1995 – 2006 die Pfarreien in Dorchheim und Wilsenroth. Seit Dezember 2006 ist Braun Pfarrer der drei Pfarreien Mariä Geburt Winkels, St. Laurentius Dillhausen und St. Michael Probbach. Zum 01.01.2019 wurde er in den Ruhestand versetzt und wirkte seitdem bis Ende Oktober 2019 als Subsidiar in der Pfarrei neuen Typs Heilig Kreuz Oberlahn.

Walter Henkes
Kooperator
Dammstrasse 1035794Mengerskirchen
Tel.:06476 8295